Under construction
DeutschEnglish

Krone-Bau

Unser Stammsitz in München

Der Kronebau ist im Winter Stammsitz für den reisenden Circus und im Sommer ein Ort für zahlreiche andere Produktionen. Vor dem Circus steht die lebensgroße Statue von Charlie Rivel, dem bekanntesten Clown der Welt, und erwartet die Besucher vor dem Eingang zum Kronebau. Es gibt behindertengerechter Zugang, modernste Technik und 3.000 Sitzplätze. Jeden Winter werden von Ende Dezember bis Ende März drei völlig verschiedene internationale Circusprogramme im monatlichen Wechsel präsentiert. Die Premiere für die Winterspielzeit ist traditionell am 1. Weihnachtsfeiertag.


Die Geschichte des Kronebau in Stichpunkten:

Am 10.05.1919 wurde auf dem Münchner Marsfeld der erste Kronebau eröffnet. Trotz der abendlichen Sperrstunde aufgrund der Unruhen während der Räterepublik war die Premiere ein voller Erfolg.

Im Dezember 1944, drei Tage vor dem Weihnachtsabend, wurde der Holzbau durch Fliegerbomben völlig zerstört.


Bereits ein Jahr später, im Dezember 1945, stand ein Ersatzgebäude auf dem Marsfeld. Kein Prunkgebäude, sondern eher ein Provisorium. Der Bau wurde ebenfalls aus Holz erstellt.

Am 23.12.1962 wurde der dritte Kronebau eingeweiht. Ganz München war auf den Beinen, als die Familie Sembach-Krone mit 3.000 Gästen die Gala Premiere im nun modernsten Circusbau Europas feierte.

1967 wurde die angrenzende Straße vom damaligen Oberbürgermeister, Dr. Hans- Jochen Vogel, in Zirkus-Krone-Straße umbenannt.


P.S. Selbstverständlich steht für unsere rollstuhlfahrenden Circusfreunde eine Behinderten-Toilette zur Verfügung (zu öffnen mit dem Euro-Schlüssel).

Facebook

Twitter

YouTube